#bluelightfirestation

Wir bedanken uns für die Nominierung zur #bluelightfirestation Challenge bei der Feuerwehr Leversen-Sieversen .

Natürlich nehmen wir diese an und setzen ein Zeichen für unsere Einsatzbereitschaft!

Hintergrund dieser Aktion ist, dass auch die Feuerwehren von der Corona-Pandemie betroffen sind. Sämtliche Dienst- und Ausbildungsaktivitäten sind stark eingeschränkt, Übungen finden nicht statt. Dennoch sind sämtliche freiwillige Feuerwehren und andere ehrenamtliche Hilfsorganisationen 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag einsatzbereit!

Um ein gemeinsames Zeichen zu setzen, erstrahlt ab jetzt auch unser Gerätehaus Nachts im blauen Licht.

Wir nominieren die Feuerwehren Freiwillige Feuerwehr Appen, FF Iddensen, FF Vahrendorf, Ortsfeuerwehr Bienrode sowie die Freiwillige Feuerwehr Flensburg-Innenstadt.

Absage des Tannenbaumsammeln

Jahreswechsel 2020/21

Wir wünschen euch und euren Familien einen schönen Jahreswechsel und ein gesundes neues Jahr 2021. Wir danken allen, die unsere Feuerwehr Tötensen auch in diesem Jahr auf unterschiedliche Weise unterstützt haben.

Hier noch die amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Rosengarten, mit der Bitte um Beachtung

 

Dazu die Ergänzung des LK Harburg vom 30.12.20:

Stiller als gewohnt, ohne große Silvesterpartys, Treffen und den üblichen Lichterglanz am Himmel geht das alte Jahr zu Ende und wird 2021 begrüßt. Denn angesichts der Corona-Pandemie findet der Jahreswechsel unter besonderen Vorzeichen und mit Einschränkungen statt. Das gilt für Kontakte, aber auch für das sonst übliche Feuerwerk. Darauf weist der Landkreis Harburg hin.

Auch Silvester gelten die generellen Vorgaben für Kontaktbeschränkungen. Oberstes Gebot bleibt es, zum Schutz von sich und anderen Abstände einzuhalten und die Kontakte auf das absolut nötige Minimum zu beschränken, um so die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Wie in der übrigen Zeit bis zunächst 10. Januar dürfen sich auch an Silvester und Neujahr maximal fünf Personen treffen. Sie dürfen nur aus zwei Haushalten stammen, es sei denn, es sind enge Angehörige. Auch bei engen Angehörigen bleibt die Gesamtanzahl von maximal fünf Personen aber bestehen. Kinder bis einschließlich 14 Jahre zählen nicht mit. Darüber hinaus sind am 31. Dezember 2020 und 1. Januar 2021 Ansammlungen von Personen in der Öffentlichkeit unzulässig, auch wenn die anwesenden Personen das Abstandsgebot einhalten.

Böller und Raketen dürfen zu Silvester nicht verkauft werden. Das sieht die Sprengstoffverordnung des Bundes vor. Wer aus dem Vorjahr noch Böller und Raketen aufgehoben hat, darf diese zum Beispiel im eigenen Garten nun doch abbrennen – vorausgesetzt, er steht nicht mit mehr als fünf Personen aus zwei Haushalten zusammen. Unabhängig davon gibt es eine Reihe weiterer Regeln, die von jeder und jedem einzuhalten sind. So ist grundsätzlich das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände nicht nur in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen, sondern auch in der Nähe von brandgefährdeten Gebäuden wie Reetdach- und Fachwerkhäusern oder Tankstellen verboten. Das Verbot gilt auch für Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiete. Aus Brandschutzgründen dürfen auch sogenannte Himmelslaternen nicht verwendet werden. Das Veranstalten von Feuerwerken für die Öffentlichkeit bleibt ebenfalls weiterhin verboten.

Absender der Meldung:
Landkreis Harburg - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Verpflichtung der neuen Kameraden in 2020

32 Feuerwehrleute aus den Gemeinden Rosengarten und Neu Wulmstorf sind nun im Rahmen einer feierlichen Zeremonie am Feuerwehrhaus in Iddensen für den Feuerwehrdienst verpflichtet worden.

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.