Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Tötensen für das Jahr 2019

„Herzlich Willkommen zur vermutlich letzten Jahreshauptversammlung unserer Ortswehr Tötensen im Woxdorfer Weg“, so eröffnete der Ortsbrandmeister Joachim Kröhnke-von der Weihe die diesjährige Jahreshauptversammlung.

Zu den Gästen zählten der Gemeindebürgermeister Dirk Seidler, der Vorsitzender des Feuerschutzausschusses Axel Krones, Ortsbürgermeisterin Regina Lutz, Dirk Behmer, Gemeindebrandmeister Vertreter,  die Feuerwehrsachbearbeiterin Andrea Meyer, der 1. Vorsitzende des Fördervereins Peter König, der 2. Vorsitzende des Fördervereins Rainer Srba, Gemeinderat Manfred Meyer und Niklas Schubert , Ortsbrandmeister Leversen-Sieversen.

Mit dem Jahr 2019 liegt ein „normales Jahr“ hinter uns. 23 Einsätze wurden verzeichnet, deutlich weniger als im Rekordjahr 2018. Das begründet sich vor allem aus den wetterbedingten Ursachen, wie Überflutungen und Baumstürzen. 

Derzeit verzeichnet die Wehr 36 aktive Einsatzkräfte, darunter 2 Frauen. Ein Neuzugang konnte aus der Jugendfeuerwehr überstellt werden. Bjarne Bühl absolvierte im September erfolgreich die Grundausbildung. Der Ortsbrandmeister hebt in diesem Zusammenhang die hohe Bedeutung der Arbeit für die Jugendfeuerwehr hervor und dankt den Betreuern für die gute geleistete Arbeit.

Viele Fortbildungen konnten in 2019 erfolgreich absolviert. Vom Atemschutzgeräteträger-, Sprechfunk-, Maschinisten-lehrgang, Fahrsicherheitstraining bis zur Truppführerausbildung, Fortbildung Nachtlandung eines Rettungshubschraubers und Ortsbrandmeisterweiterbildung war alles dabei.

Torsten Lange, stv. Ortsbrandmeister, ergänzt die Statistik: 54 Übungs- und Sonderdienste wurden durchgeführt und daraus resultieren 849 Dienststunden. Beide Leiter bedanken sich bei den Aktiven für den hohen Einsatz.

„Mit Blick nach vorn steht natürlich die Vorfreude auf das neue Feuerwehrgerätehaus“ so der Wehrführer weiter. Wir hoffen zum Jahresende den Tannenbaum im Hagemannsweg 1 aufstellen zu können. Der symbolische erste Spatenstich erfolgte am 14.02.2020 und läutete damit den Start der Neubaumaßnahme ein.

Darüber hinaus arbeiten zwei Arbeitskreise gerade an der Zusammenstellung des neuen Löschfahrzeugs und des neuen Mannschaftstransportfahrzeugs.

Ein großer Tagesordnungspunkt waren die Wahlen. Einstimmig wurden nicht nur die beiden Leiter Joachim Kröhnke-von der Weihe und Torsten Lange für 6 weitere Jahre gewählt, sondern auch für 3 Jahre die Gruppenführer Stephan Kröhnke, Sebastian Jacobsen, Sven Boesen und Sven Früchtenich, der gleichzeitig zum Sicherheitsbeauftragten gewählt wurde. Gerätewart ist weiterhin Rene Meyer mit Stellvertreter Gerd Hinners. Neuer Atemschutzgerätewart wurde Julian Diedrichsen, mit seinen Stellvertretern Jan Bellmann und Sven Boesen. Ferner wurden Philipp Schult/Funkwart, Sönke Martens/stv. Funkwart, Julian Srba/Jugendwart mit seinen Vertretern Tim Diedrichsen und Lorenz Freier. Neuer Schriftwart ist Jens Schierstedt und neuer Kassenwart ist Sven Meyer. Marie Diedrichsen übernimmt den 2. Kassenprüfer.

Der stv. Gemeindebrandmeister Dirk Behmer nimmt zusammen mit dem Ortsbrandmeister die Ehrungen und Beförderungen vor. Das Ehrenzeichen des niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes für 50-jährige Mitgliedschaft erhielt der erste Vorsitzende des Fördervereins Peter König. Das Ehrenzeichen für seine 40-jährige Mitgliedschaft wurde Hans-Jürgen Indorf verliehen.

Befördert wurden Tim Diedrichsen zum Hauptfeuerwehrmann, Jonas Irrgang zum Oberfeuerwehrmann, Marie Diedrichsen zur Feuerwehrfrau und Philipp Schult, Gerrit Schwickert und Sven Meyer zum Feuerwehrmann.

 

Bild 1: v.l: Torsten Lange, Dirk Seidler, Marie Diedrichsen, Tim Diedrichsen, Jonas Irrgang, Philipp Schult, Peter König, Gerrit Schwickert, Hans-Jürgen Indorf, Sven Meyer, Dirk Behmer, Joachim Kröhnke-von der Weihe

Bild 2: v.l.: Torsten Lange, Peter König, Hans-Jürgen Indorf, Dirk Seidler, Joachim Kröhnke-v.d. Weihe

Bericht und Fotos: Sven Meyer, Presseteam Feuerwehr Tötensen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.