eiko_icon Verkehrsunfall Person eingeklemmt

Technische Hilfeleistung
Zugriffe 165
Einsatzort Details

BAB 261 Fahrrichtung Hamburg
Datum 20.03.2020
Alarmierungszeit 14:50 Uhr
Einsatzbeginn: 14:55 Uhr
Einsatzende 15:40 Uhr
Einsatzdauer 50 Min.
Alarmierungsart Vollalarm
Einsatzführer OrtsBM J. Kröhnke-von der Weihe
Einsatzleiter Einsatzleiter FF Leversen-Sieversen
Mannschaftsstärke Tötensen: 1/5 Gesamt: 1/28
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Tötensen
Feuerwehr Leversen-Sieversen
Feuerwehr Rade
Fahrzeugaufgebot   Löschgruppenfahrzeug Tötensen (FH 12-45-81)  Einsatzleitwagen Rosengarten (FH 12-11-01)  Löschgruppenfahrzeug Leversen (FH 12-45-61)  Tanklöschfahrzeug Leversen (FH 12-23-61)  Rüstwagen Rade (FH 11-52-31)
Verkehrsunfall Person klemmt

Einsatzbericht

Zu einer Hilfeleistung wurden am heutigen Freitagnachmittag um 14:50 Uhr die Feuerwehren aus Tötensen und Leversen-Sieversen sowie der Rüstwagen aus Rade mit dem Stichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ durch die Rettungsleitstelle des Landkreises Harburg in Winsen alarmiert. Auf der BAB 261 in Fahrrichtung Hamburg kam es zu einem Unfall zwischen einem LKW, einem Transporter und einem Audi R8.

Nachdem die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eingetroffen waren, bestätigte sich die mitgeteilte Lage (zwei eingeklemmte Personen, Sprinter unter Auflieger) nicht. Drei Personen wurden verletzt und mussten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Von der Feuerwehr wurde der Brandschutz sichergestellt sowie auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen.

Die Feuerwehr Tötensen war für ca. eine Stunde mit sechs Kameraden im Einsatz. Insgesamt waren 29 Einsatzkräfte aus drei Feuerwehren eingesetzt.

Text: Sebastian Jacobsen, Presseteam Feuerwehr Tötensen
Bilder: P. Schult, S. Früchtenich, S. Jacobsen, Feuerwehr Tötensen

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.