Feuer
Zugriffe 389
Einsatzort Details

Sieversen
Datum 23.04.2024
Alarmierungszeit 19:00 Uhr
Einsatzbeginn: 19:00 Uhr
Einsatzende 21:30 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 30 Min.
Alarmierungsart Vollalarm
Einsatzführer OBM-V. S.Jacobsen
Einsatzleiter OrtsBM-V Sebastian Jacobsen
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Tötensen
Feuerwehr Leversen-Sieversen
Feuerwehr Vahrendorf-Sottorf
Feuerwehr Ehestorf
    Feuer am/im Gebäude

    Einsatzbericht

    Zur diesjährigen Alarmübung der Züge 31 und 32 wurden wir als örtlich zuständige Wehr, sowie die Feuerwehren aus Tötensen, Vahrendorf und Ehestorf alarmiert. In einem Abbruchhaus in Sieversen hatte der Arbeitskreis Alarm, unter der Leitung vom Gemeindeausbildungsleiter Benjamin Eisenschmidt, eine umfangreiche Übungslage ausgearbeitet.Es wurde ein Brand im Keller eines Gebäudes angenommen, bei dem insgesamt 4 Personen zu Schaden gekommen waren. Die ersteintreffenden Kräfte sahen Flammen aus einem Kellerfenster schlagen (mittels Übungsplane) und bei der weiteren Erkundung wurde eine verletzte Person vor der Terassentür aufgefunden.Diese wurde dann gerettet und weiter betreut. Der Einsatzleiter erfuhr dann, dass sich weitere 3 Personen im Gebäude befinden. Mittels Atemschutzgeräten drangen dann die ersten Trupps in das Gebäude vor um diese zu retten, bzw. die Brandbekämpfung einzuleiten.

    Schließlich konnten die 3 Personen aus dem Gebäude gerettet werden und an den inzwischen eingetroffenen Rettungsdienst übergeben werden, der dann die weitere Behandlung übernahm. Unterstützt wurde der RD hier durch „Helfer vor Ort“-Kräfte aus der FF Vahrendorf. Bei den Rettungsdienstkräften handelte es sich um Auszubildende des DRK die mit 2 RTW und einem NEF an der Alarmübung teilnahmen.

    Der AK-Alarm verschärfte dann im weiteren Verlauf die Einsatzlage. Das Feuer hatte sich trotz eingeleiteter Brandbekämpfung auf das Flachdach des Gebäudes ausgebreitet. Hierzu bekamen die Einheitenführer eine realistische Abbildung gereicht.

    Da die erste Wasserversorgung bereits über einen Hydranten im „Schwarzen Weg“ hergestellt wurde, und nun auf Grund der neuen Lage eine Riegelstellung zur benachbarten Reithalle ausgebaut werden musste, wurde eine weitere Wasserentnahmestelle an der Hauptstraße eingerichtet. Die Kräfte aus Ehestorf und Vahrendorf verlegten hierzu die entsprechende Versorgungsleitung.

    Nach gut einer Stunde konnte „Feuer aus“ bzw. Übungsende gegeben werden. In der abschließenden Nachbesprechung wurden verschiedene Punkte zur Optimierung angesprochen. Insgesamt waren ca. 40 Feuerwehrkräfte mit 8 Fahrzeugen, 6 Rettungsdienstkräfte mit 3 Fahrzeugen und 8 Personen des AK-Alarm vor Ort, die dann wieder in ihre Stützpunkte einrücken konnten

    FF Leversen-Sieversen

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

     

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.